Zum Hauptinhalt springen

Hydrotherapie

Zur Vorbeugung und Behandlung von Verletzungen

Hydrotherapie wird häufig angewendet bei:

  • Sehnen und Bänderschäden
  • Gelenkproblemen
  • Prellungen und Entzündungen
  • Brüchen und Knochengeschwülsten
  • Beschädigungen von weichem Gewebe
  • Kratz-, Riss und Schnittwunden
  • Quetschungen
  • Hufrehe
  • Schlechtem Hufwachstum
  • spröden, zerbrechlichen Hufen

Nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf

Sie erhalten umgehend eine fachgerechte Betreuung durch unser Kompetenz-Team:

0171-7024284
info@wrc-pferde.de

oder Sie nutzen unser

Kontaktformular

Vorteile der Hydrotherapie bei WRC:

  • 70 % schnellere Heilung
  • Verzicht auf jegliche Medikamente
  • Verstärkte Durchblutung
  • Verbesserter Stoffwechsel

Hydrotherapie in 4 Schritten erklärt:

Durch unsere Hydrotherapie wird Hufrehe und anderen Verletzungen an den Beinen des Pferdes auf natürliche und effiziente Art entgegengewirkt. Das kalte Wasser lindert die Schmerzen, mindert Schwellungen und beschleunigt den Heilungsprozess.
Dank der vier Hauptfaktoren von Hydrotherapie wird jeder Heilungsprozess optimal unterstützt:

Das Pferd steht in 2° C kaltem Salzwasser, welches wie eine örtliche Betäubung wirkt und dem Pferd sofort die Schmerzen nimmt. Der Temperaturunterschied nach der Therapie sorgt für eine Verbesserung und Verstärkung der Durchblutung und regt zusätzlich den Kreislauf der Pferde an.

Der Salzgehalt des Wassers beschleunigt den Heilungsprozess und spült die Wunden aus. Durch die hohe Absorptionsfähigkeit wird die Zerstreuung der angesammelten Entzündungsflüssigkeit um die Verletzung beeinflusst und angeregt.

Der Druck des Wassers, der durch die regulierbare Tiefe entsteht, zerstreut mögliche Ansammlungen von Flüssigkeiten und nimmt so den inneren Druck vom Gewebe.

Durch die Luftzufuhr im Wasser wird die Konzentration des Sauerstoffs im Wasser erhöht und das Gewebe wird sanft massiert. Dies unterstützt zusätzlich den Heilungsprozess und verteilt die Gewebeflüssigkeit in den Beine.

  • A42 Abfahrt 26 : Castrop Rauxel - Bladenhorst
  • Von Herne kommend an der Ausfahrt links.
  • Von Dortmund kommend an der Ausfahrt rechts.
  • Sie befinden sich bereits auf dem Westring.
  • Hinter dem Bahnübergang nach ca. 150 m fahren Sie links in das Gestüt Forstwald.
  • Auf dem Gelände folgen Sie der Beschilderung (WRC)